Montag, 15. September 2014

The day after


Immer noch Sommer, immer noch viel Sonne und warm. Aber richtig heiß her ging es in den letzten Wochen in allen Medien und auf den Straßen: Wahlkampf! Herr Möwe war viel unterwegs, immer mal wieder war ich mit, neben dem Gewusel, das ich sowieso schon habe, wenn in Berlin ein neues Lehrjahr anfängt. Puh, nun bin ich wirklich froh, dass es für dieses Mal vorbei ist. 

Das Wahlergebnis zeigt ein Land, das sich schon längst nicht mehr über einen Kamm scheren lässt, und die Regierung, die sich aus dem statistischen Mittel all dieser Stimmen nun bildet, wird es nicht leicht haben. Denn alle, die rechtsaußen gewählt haben, sind sicher nicht unbedingt in erster Linie fremdenfeindlich, sondern wohl vor allem um ihre eigene Zukunft besorgt.


 Das ganze Land


 Unser Wahlkreis


 Auf dem Land in Südschweden


Auf dem Land in Nordschweden

Ach ja, und Wahlkampf wird hier übrigens gern vor sogenannten Valstugas - also Wahlhäuschen gemacht, die eigens zu diesem Zweck gezimmert und dann auf öffentlichen Plätzen aufgestellt werden. Die habe ich mal ein bisschen fotografiert. Denn die Parteienpalette ist hier ja noch bunter als in Deutschland...


























Visst har det varit valrörigt hemma hos oss de senaste veckorna och jag är glad att det är över. Häromdagen blev jag till och med stucken av en maskros... Valplakaten med den långe måsungens leende på har redan blivit överklistrade av andra glada leenden och nu ska vi se hur allting utvecklas under den nya konstellationen. Med stort intresse lyssnade jag förresten på ett radioprogram om de som inte röstar. 

Och när folk från Sorsele berättade varför de inte gör det så kom jag att tänka på Tage Danielssons "Sagan om halva kungariket"...






1 Kommentar:

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das SF hat in der Tagesschau einen Beitrag über die Wahlen in Schweden gebracht,
liebe Keri,
deshalb war/bin ich etwas informiert.
Dass die SD in Südschweden praktisch den gleichen Stimmenanteil haben wie die Sozialdemokraten, stimmt mich sehr sehr sehr nachdenklich...
Und dass es eine djurens parti (!) gibt, muntert mich wieder etwas auf...

Hjärtliga hälsningar och kram
Hausfrau Hanna