Donnerstag, 12. Juni 2014

Wunderlich


Ich bin mal wieder für ein paar Tage in Deutschland, neben einem kurzen Arbeitstreffen aber dieses Mal nur ganz und gar familiär. Im Eberswalder Drachenkopf, wo Kati nun ihr Zimmer hat, kenne ich inzwischen den harten Kern der Leute und brauche auf dem Flur und in der Gemeinschaftsküche nicht mehr zu erklären, wer ich bin. Auch in der Stadt habe ich mittlerweile meine Lieblingsplätze, einer ist mitten auf dem grünen Campus an einem kleinen Teich. Dort quaken am Abend die dicken Frösche und da kann einem auch mal einfach so eine Schafstelze begegnen...


Heute nach der Arbeit habe ich einen schönen Stadtrundgang gemacht. Und danach war ich dann auch noch im Wunderlich-Haus und habe mir dort die Ausstellung angeguckt. Es gibt eine ständige, eine wunderliche Ausstellung, und dann noch wechselnde, und eine solche zeigt gerade Kunst von Günter Grass. Er kommt sogar her am Sonntag zu einer Lesung, aber da habe ich schon was anderes vor...






 Denna bok borde jag läsa om någon gång.


 Mit seinen Gedichten habe ich noch nicht so viel Kontakt gehabt...


 Eine wunderliche Skulptur im Stadtpark von Eberswalde.


Keine Kommentare: