Montag, 30. September 2013

Eine drollige Gesellschaft


Tove Janssons drittes Buch heißt eigentlich "Trollkarlens hatt" - Der Hut des Zauberers. Auf Deutsch ist das Buch allerdings unter Die Mumins. Eine drollige Gesellschaft erschienen. Wahrscheinlich sollte irgendwas mit Mumins im Titel vorkommen, damit man gleich weiß, um welche Trolle es geht. Alle ihre Bücher aus der Reihe heißen auf Deutsch irgendwas mit Mumins. Einen Zauberhut kann ja jeder aufhaben...

Am Samstag war ich jedenfalls auch in drolliger Gesellschaft. Ein Pärchen Geocacher hatte zu einem Büchertausch-Event eingeladen. Und weil man sich als Geocacher in der Regel im Freien trifft, war dieses Büchertausch-Event auch auf der grünen Wiese, aber nicht auf irgendeiner grünen Wiese, sondern auf der vor der Humanistischen Fakultät unserer Uni. Ja, wenn schon, denn schon.


Im Internet werden einfach die Zeit und die Koordinaten für so ein Event veröffentlicht - und dann trifft man sich dort. Manchmal schwatzt man nur, manchmal grillt man oder macht vorher noch den Wald sauber. Oder man geht zusammen im Wald wandern, um neue oder auch alte Geocaches zu loggen. Dabei können einem tatsächlich die wundersamsten Dinge passieren...

Ja, der Gemeine Geocacher ist normalerweise leicht daran zu erkennen, dass er nie ohne GPS aus dem Haus geht. Meistens hat er auch noch mindestens einen Trackable in der Tasche, ein Handy mit Kamera und einen Kugelschreiber. Die Kleidung ist der geplanten Geocaching-Umgebung angepasst, denn man soll ja bei der Schatzsuche - vor allem in der Stadt - nicht auffallen. Hier ein paar Schnappschüsse von der drolligen Gesellschaft am letzten Samstag.



Büchertauschtisch im Grünen


På Bokmässan har jag bara varit en gång hittills. Och det räcker så gott, tycker jag. I lördags gick jag på ett alternativt event istället - ett bokbytarevent - något som hölls utomhus och i goda geocaching-vänners lag. Man snackade och skrattade, man plockade ut böcker ur ryggsäckar och tyg- eller plastkassar och senare stoppade man in böcker i ryggsäckar och tyg- eller plastmatkassar, andra förstås. Men inte nya. Jag tycker faktiskt mycket om att få begagnade böcker. Ibland hittar man en rolig dedikation i någon eller en inköpslista eller andra udda saker. I lördags tog jag hem en bok som tidigare tillhörde en geocachare som är på fjärde plats i hela Sverige. Sådant kan man nog inte uppleva på Bokmässan, tror jag.















Hier kann das Kind im Manne sich so richtig austoben. ;-)



Ja, so sehen sie aus: in Sport- oder Camouflageklamotten
und mit einem kraftvollen GPS-Empfänger um den Hals.



Keine Kommentare: