Dienstag, 30. Juli 2013

Hoch hinaus!


Oder: Das Isranunkelchen schwitzt

Ich bin wieder zurück aus dem hohen Norden, der irgendwie auch nicht mehr hält, was er verspricht. Wir hatten jedenfalls viel zu wenig Hochsommerklamotten dabei und stattdessen viel zu viele warme Sachen eingepackt. Vollkommen überflüssig! Hochsommer im nordischen Hochland, oberhalb der Baumgrenze, das ist etwas ganz besonders feines. Die Sonne scheint so gut wie rund um die Uhr und es gibt nirgendwo Schatten. Wo soll das noch hinführen? Sogar die eisigen Gletscher haben geseufzt und gestöhnt, von uns tapferen Bergbesteigern mal ganz abgesehen.

Aber natürlich waren es ganz wunderbare Wochen und ich habe natürlich wieder viel zu viele Fotos gemacht... Die muss ich nun sortieren, beschriften, bearbeiten. Und das dauert seine Zeit. Aber so nach und nach werde ich hier von unseren Abenteuern berichten. Nur Geduld! :-)



Der Gletscherhahnenfuß (auf Schwedisch Isranunkel) wächst von allen europäischen Blütenpflanzen am höchsten. Hier auf ca. 3000 m Höhe am Berg Munt Pers in den Alpen. Auch dort hatte ich schon nicht gefroren.





Högsommarväder på kalfjället, det är toppen: solen skiner nästan dygnet runt och det finns inte någon skugga någonstans. Man klättrar högre och högre för att det ska bli svalare, men det blir det inte. Normännen som stiger upp på Snøhettans västtopp liksom vi, de går nästan nakna. Men kläder för nästan nakenbad, sådana packade jag förstås inte. Puh, vad vi svettades! Och glaciärarna svettades. Och isranukeln svettades...

Men visst var det underbara två veckor däruppe i norr. Och visst plåtade jag alltför många bilder. Så det tar lite tid att jobba med dem och lägga ut dem på nätet. Jag tänkte bara rapportera kort att jag är tillbaka välbehållen. Så mer kommer de närmaste dagarna.




Der Gletscher am Berg Snøhetta hat unter der ungewöhnlichen
Wärme in dieser Höhe ziemlich gelitten.



En norrmann uppe på Snøhettans västtopp.
(Jag avundades hans klädsel faktiskt.)



Puh, Keri Isranunkel svettas, trots 2253 m ö h.



Kommentare:

Welle hat gesagt…

Wunderbare Bergwelt und
wunderbare Begleitung ...

Gruß Welle

Keri hat gesagt…

Ja, wunderbare Bergwelt! :-)

Aber der junge Herr auf dem Gipfelfoto, der gehört mir gar nicht! ;-) Der war mir nur zugelaufen auf dem Weg hinauf, zusammen mit seiner netten Freundin, die dann auch das Bild geknipst hat.

Hihi!