Dienstag, 5. März 2013

Veistu...


...hvað ég elska þig mikið?

Något som jag först lärde känna i Sverige, det är bokrean. Sådant finns inte i Tyskland, för där är det ju fortfarande fasta priser på böcker året om, tack och lov, som min vän brukar säga, han som är bokhandlare i ett litet refugium i Berlins utkant.

Just när bokrean började i Sverige för en vecka sedan, då höll jag på med packningen inför resan, så blev det inte tid för någon bokhandel då, tyvärr. Men så är det faktiskt bokrea i Reykjavík också och tydligen på samma tid på året. Då kunde jag ju inte låta bli att nosa omkring någonstans där det fanns gott om böcker. Roligt nog var det i den stora varmvattenreservoaren där det fanns de högsta travarna med reaböcker. Nästan hela bottenvåningen var full med hyllor och bord, vilket paradis! Folk åkte omkring med stora kundvagnar, och en hel del hade faktiskt ganska fulla vagnar - med bara böcker i. Ack, så gott att skåda. Länge leve de riktiga böckerna och länge leve bokrean!






Die Isländer sind ein Volk der Schreiberlinge - und natürlich auch der Leser. Außerdem gibt es kein anderes Land auf der Welt, wo es pro 300 000 Einwohner einen ganzen Literaturnobelpreisträger gibt, hihi.

Weil ich vor einer Woche meinen Koffer packen musste und auch sonst noch allerhand um die Ohren hatte, habe ich in diesem Jahr den Beginn des schwedischen Bücherschlussverkaufs verpasst. Wie freudig überrascht war ich da, als ich mitbekam, dass die Isländer offensichtlich zur gleichen Zeit eine Menge Bücher zu herabgesetzten Preisen verkaufen. Das habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Zweimal war ich in dem großen Heißwasserspeicher mit Erlebnisbereich, wo sich im Erdgeschoss die Büchertische bogen. Ein herrlicher Anblick waren aber vor allem die lieben Isländer, die mit zum Teil richtig gut beladenen Einkaufswagen(!) zur Kasse gingen.

Auch wenn ich mir für meine superdicken Fachbücher manchmal eine elektronische to-go-Ausgabe wünsche, so bin ich ansonsten ganz und gar der Meinung: Möge es noch lange richtige Bücher geben!







* * *


Ob ich mir was gekauft habe? Ja, ein kleines 
Bändchen mit Gedichten - und dann das hier. :-)



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bücher, Bücher, hat man nie genug ...
und obwohl ich mittlerweile viele übers Internet bestelle, komme ich auch an keinem Buchladen vorbei ... anfassen, blättern, reinlesen oder auch nur kurz die Nase reinstecken - gehört irgendwie dazu. :-) Habe auch mal einen schönen italienischen Spruch gehört "Più libri più liberi" - Je mehr Bücher, desto freier ...
Viel Spaß u. Freude - bis demnächst mal wieder,
Stefanie

Keri hat gesagt…

Na, wir können ja mal zusammen zu diesem Partille Buchhandel gehen, der nun gar nicht mehr in Partille ist. Zu dem habe ich es immer noch nicht geschafft. (In Partille war ich dagegen schon mehrmals in der Zwischenzeit... ;-)

Ja, bis bald!
Kerstin