Sonntag, 31. März 2013

Årets första dopp!


Idag solade jag näck för första gången i år, jag låg en timme intill planket på Saltholmen där det inte blåste någonting och jag frös faktiskt inte alls. Ja, jag blev till och med så övermodig att jag hoppade in i det iskalla havet. Det var coooool! Man tänker inte längre i detta ögonblick, man bara känner att man finns. Härligt!




Seit heute ist nun also Sommerzeit. Und die Sonne meinte es wirklich gut mit uns an diesem Ostersonntag, auch wenn es im Schatten immer noch recht frisch ist. Aber wir sind ans Meer gefahren, um bei den Nackedeis nach dem Rechten zu sehen. Gerade als ich dort zur Tür hereinkam, ist eine ältere Dame ins Meer getaucht. Aha, habe ich gedacht, man kann also schon baden... (Nun ja, es gibt ja Leute, die baden IMMER. Auch im Winter...) Um herauszufinden, wie es sich so anfühlt, habe ich mich erstmal ein Stündchen ohne Kleider in die Sonne gepackt. Wenn man im Windschatten lag, war es gut auszuhalten. Und dann habe ich es auch gewagt: Bin ins Meer getaucht, das zum Teil noch von Eis bedeckt ist. Huaaahaha, das war sooo herrlich! Hinterher kann einem nix und niemand mehr was anhaben! Jedenfalls für den Rest des Tages.





Keine Kommentare: