Montag, 17. Oktober 2011

Der Montagmorgen und der Müllcontainer


Auch so kann eine neue Woche beginnen: Kurz vor sieben klingelt der Wecker. Herr Möwe steht auf und setzt sich vor den Telefonapparat, der im Flur steht. Er räuspert sich ein paar Mal, dann wählt er eine Nummer. Er ruft bei einer kommunalen Behörde an, die sich um den großen blauen Müllcontainer kümmert, der im Sommer immer draußen vor unserer Badeanstalt steht.
Nun ist die Badesaison definitiv vorbei, letzten Samstag war "Herbstputz" im Bad - und heute soll nun auch der große blaue Müllcontainer abgeholt werden. "Seit ein paar Wochen übernachtet immer mal wieder ein Obdachloser im Container", sagt Herr Möwe jetzt am Telefon. "Der Fahrer muss also unbedingt nachsehen, ob der Mann nicht wieder dort drin ist, bevor er den Container zur Müllverbrennung fährt!" Ich kriege eine dicke Gänsehaut und halte es plötzlich im warmen Bett nicht mehr aus...



Saltholmens ekorre


Utanför Saltholmens Kallbadhus brukar det stå en jättestor blå sopcontainer under sommaren. Nu är badsäsongen definitivt slut och i lördags var det höststädning ute på badet. Efter höststädningen kan den stora containern alltså hämtas - och detta ska ske idag. I morse ringde väckarklockan, eftersom herr Mås skulle ringa upp kretsloppskontoret för ett viktigt samtal. "Ibland övernattar en uteliggare i containern", säger han i telefon. "Han som kör sopbilen måste i alla fall titta efter om mannen inte finns där - innan han kör iväg till sopförbränningen!" Jag ryser till och kan på något sätt inte stanna längre i den varma sängen...

Keine Kommentare: