Samstag, 1. Januar 2011

Einsteigen bitte!


In den Weihnachtsferien sind wir dieses Mal nur eine Strecke mit dem Flieger geflogen und ansonsten ganz, ganz viel Eisenbahn gefahren. Vom allgemeinen wetterbedingten Bahnchaos haben wir dabei kaum etwas gemerkt. Die Züge waren in der Regel pünktlich, warm, sauber und auch nicht allzu voll. Das Zugpersonal war freundlich. Besonders gefallen hat mir die Fahrt von Lübeck nach Kopenhagen mit der Fährstrecke über die Ostsee zwischen Puttgarden und Rødby. Wenn es nicht so teuer wäre, würde ich gern öfter von Göteborg nach Berlin mit dem Zug fahren. Aber nun hat Air Berlin im Februar und März haufenweise Flüge für 19,99 auf den Markt geschmissen, wahrscheinlich weil die von der orangeroten Konkurrenz jetzt auch nach Göteborg fliegen. Da habe ich dann doch wieder zugeschlagen. Tja, konsequent ökologisch leben kann man wohl auch im gerade angebrochenen neuen Jahrzehnt nur, wenn man gut Geld verdient...


Mit dem Doppelstockzug nach Berlin-Wannsee.


Den här gången flög vi bara ner till Tyskland och sedan åkte vi tåg en massa gånger. Av trafikbolagens vinterkaos märkte vi inte så mycket. Våra tåg var inte försenade, de var varma, rena, inte så fruktansvärt fulla och personalen var trevlig. Jag skulle gärna oftare åka tåg från Göteborg till Berlin eller tillbaka - om det inte vore så dyrt i jämförelse med flygen. Nu har Air Berlin till och med sänkt priserna ytterligare och jag kunde inte motstå att boka direkt en extra resa i februari. Varför är det fortfarande lyxigt att leva ett miljövänligare liv?


Mit dem Interconnex nach Rostock.
Und weiter mit der Regionalbahn nach Bad Doberan.
(Hier die Eiszapfen vor unserer Ferienwohnung.)



Mit dem Molli durch die Stadt.


Zu Fuß durch Bad Doberan.


Mit dem Molli nach Kühlungsborn.


Mit Glühwein im Molli übers Land.


Mit der Regionalbahn nach Wismar.


Mit der Regionalbahn nach Lübeck.


Zu Fuß durch Lübeck.


Mit der Regionalbahn nach Travemünde.


Mit dem ICE nach Kopenhagen.


Mit dem IC nach Göteborg.


Keine Kommentare: