Sonntag, 5. Dezember 2010

Snögubbesnö heter kramsnö!


Världen utanför fönstret drunknar i snö. Barnen på gården blir glada förstås. De jublar och skriker av glädje. Måsen som inte är så glad säger till mig: Det heter inte snögubbesnö, det heter kramsnö. Jag lyder och säger inte längre snögubbesnö, utan kramsnö. Det mesta som har med verbet krama att göra är ju något skönt: man kan krama sin älskade eller sitt barnbarn, man kan krama ett kramdjur eller snön så att den blir till en snöboll eller en snögubbe. Bara detta med disktrasan är lite konstigt. På tyska brukar jag i alla fall inte krama (umarmen) en disktrasa.

Och snön den föll och föll... Så heter det i Hjalmar Söderbergs Den allvarsamma leken - en bok som jag fick rekommenderad som en svensk klassiker och som jag läste ut (med stor behållning!) senaste helgen när snön bara föll och föll - framför allt i Småland - och inga tåg alls gick från Kalmar till Göteborg... Under tiden har jag i alla fall ställt cykeln i källaren och plockat fram skidorna från garderoben. Medan snön bara föll och föll var jag ute i Slottsskogen idag och drev omkring där i det orörda vita där ännu ingen hade hunnit lägga ett spår. Till sist var jag helt igensnöad, fast det gjorde inget, för det tar ju inte ens en kvart att komma hem. Och där väntade en kopp varmt te och min Måsgubbe som ville bli kramad. Disken kan vänta än så länge.





Die Welt draußen versinkt im Schnee. Die Kinder auf dem Hof jauchzen und bauen dicke Schneemänner. Die wärmeliebende Sommermöwe jauchzt nicht, sondern berichtigt mein Schwedisch. Ich erfinde gerne Wörter und heute ist es das Wort snögubbesnö - Schneemannschnee. Dieser Schnee, den man so gut zusammenpappen kann, heißt aber kramsnö. Krama ist ein Verb, das viele schöne Sachen ermöglicht. Meistens heißt es drücken, also umarmen und man kann es mit seinem Liebsten machen oder mit seinem Enkelkind. Es geht auch mit Kuscheltieren - oder wie gesagt mit Schnee, der gedrückt werden will, um dann einen Schneeball oder einen Schneemann zu ergeben. Was ein bisschen komisch ist: Man kann es auch mit einem Abwaschlappen tun. Es ist das gleiche Verb.

Wolke Sieben steht nun im Keller und macht Winterschlaf, während ich gestern die Skier aus der Kammer geholt habe. Um jetzt all die leckeren Pfefferkuchen und Lussekatter ohne schlechtes Gewissen aufzunaschen, muss ich täglich in den Schlosspark in die Spur. Es gibt Leute, die sagen: Nur Fliegen ist schöner! Das Schicksal hat es so gewollt, dass ich nun (leider) ziemlich oft mit dem Flugzeug fliege. Ich finde es nicht besonders schön. Skilaufen dagegen, das ist wie Fliegen - nur schöner! ;-)





Kommentare:

Max hat gesagt…

Hachja, Winter, ich weiß grad auch nicht ob ich ihn mögen soll oder nicht.
Ich fahr ja gern Schlitten, Vio will aber auch da nicht mit und alleine machts ja keinen Spaß. Mit meiner Mutter kann ich ja auch nicht immer gehen und dann muss der Schnee auch gut genug dafür sein.

Dennoch war ich heut mal wieder allein Dosen suchen, zwar nur 3, aber immerhin erfolgreich :D

Keri hat gesagt…

Ja, nun sind auch die Schatzkistchen völlig unter dem Schnee verschwunden. Ich war die Tage auch mal, aber es ist sehr schwierig. Manchmal sind die Dosen sogar festgefroren in den Felsspalten. Und dann wird es ja auch so früh dunkel. Aber eine Ski-Caching-Tour will ich trotzdem mal versuchen! :-)

Max hat gesagt…

Wegen unter Schnee begraben: da muss man mehr auf das Schneeflocken-Attribut achten, die sollten bei Schnee ja eigentlich machbar sein, was aber nicht heißt, dass sie mal festgefroren sein können. Aber da schreibst Du ja sicherlich mal eine Note oder Needs Maintenance ;)

Hausfrau Hanna hat gesagt…

'Kramsnö' - was für schöne Wörter die schwedische Sprache kennt,
liebe Keri,
ich nehme den 'Umarmungsschnee' sofort auf in mein Repertoire, obwohl hier seit gestern Abend der Regen dem Schnee den Garaus macht... :-(

Herzlich Hausfrau Hanna

Keri hat gesagt…

Max: *pssst* Wo finde ich das Schneeflocken-Attribut??? Ist mir noch nie begegnet...

Hausfrau Hanna: Schön von dir zu lesen! Ich muss zugeben, dass ich dein Blogg in der letzten Zeit ein bisschen vernachlässigt habe. Aber nun war ich mal wieder lesen - und habe oft geschmunzelt oder war gerührt...

Liebe Grüße in den Süden! :-)
Keri

Max hat gesagt…

Keri: ganz rechts im Cachelisting unter dem Navigationsblock (log your visit etc) sind kleine schwarze Icons, die sogenannten Attribute.

Die sind hier auch noch erklärt: Attribute auf deutsch

Keri hat gesagt…

Sieh mal an! Auf die habe ich noch nie geachtet. Danke für den Tipp!

(Aber eines fehlt mir in der Liste: "Körpergröße von mind. 1,80 m erforderlich" - das wird oft einfach vorausgesetzt, und dann steht man da als kleener Zwuckel... ;-)

Max hat gesagt…

Eigentlich sollte alles was T1 ist Rolli-tauglich sein, also nicht nur der Weg, sondern auch die Dose in entsprechender Höhe. T1,5 sollte man auch noch machen können, wenn man kleiner 1,80m ist, aber Du magst ja eh schwerere T-Wertungen, da musst Du dann eben auch mal klettern *fg*

Keri hat gesagt…

Ich hab absolut nix gegen Klettern, wenn's nicht gerade Verkehrsschilder in der Innenstadt sind! (Bei dem hier musste ich mir jedenfalls von einem Muggel helfen lassen... ;-)