Sonntag, 24. Oktober 2010

Vom Baum, der ein Boot werden wollte


Es ist ziemlich viel Wasser heruntergekommen die letzten beiden Tage. Darüber kann man natürlich schimpfen - aber dann war man eigentlich nur verkehrt angezogen. Steckt man seine Füße in ein Paar hohe Gummistiefel und den Rest in ähnliche Facilitäten, dann kann man nämlich hinausgehen und dem Wasser zugucken. Wie es überall herunterläuft, zum Beispiel.
Wasser, das fließt und rauscht und strömt und rinnt, das über Klippen springt und die Wege zu kleinen Bächlein macht - diesem Wasser kann ich immer wieder zugucken, ohne dass es auch nur die Spur langweilig wird. Wollt ihr auch mal gucken? Dann müsst ihr euch nur das Rauschen und Plätschern und Gluckern und Rieseln dazu denken...





Om trädet som ville bli en båt

Visst kan man bli ledsen eller arg när det regnar så mycket. Men då har man egentligen bara olämpliga kläder på sig. Stoppa dina fötter i ett par rejäla gummistövlar och resten av kroppen i liknande faciliteter - och sedan titta på allt som rinner och brusar, som porlar och svallar, som silar och forsar. Att se på strömmande vatten, det blir jag aldrig trött på.










Naggbägarlav














Keine Kommentare: