Mittwoch, 9. Juni 2010

Duftpromenade


Tagsüber haben wir jetzt schon seit drei Tagen warmen Juniregen. Der tröpfelt leise, ganz ohne Wind - und die Vegetation platzt aus allen Nähten.
(Es gibt ziemlich viele ehrgeizige Rasenmähermenschen. Die haben jetzt mächtig zu tun...) Abends legen sich die Regenwolken zum Glück zeitig zur Ruhe. Und weil es so herrlich lange hell ist, machen wir dann einen großen Spaziergang. Ich gucke vor allem - und Herr Möwe schnuppert. Er riecht sich durch die Gegend. Welche Farben, welche Düfte, was für eine Pracht!
Jetzt, wo das viele Licht da ist und die Wärme und die Blüten, da muss man sich volltanken für den nächsten langen Winter. Das ist mir hier viel stärker bewusst als in Berlin...

Det regnar under dagen, fast det är ju inte kallt. Mot kvällen ger sig regnmolnen och vi ger oss ut för en längre promenad. Jag tittar framför allt och herr Mås luktar. Han nosar sig fram genom villaområdet här vid Svaleboskogen. Naturen är praktfull nu, det lyser överallt av blommor och det luktar så gott. Vad härligt!



















Kommentare:

Fru Decibel hat gesagt…

Som Göran Tunström.....

Keri hat gesagt…

Göran Tunström? Hur menar du?