Dienstag, 8. Juni 2010

Blau-gelber Sonntach


Es kommt in den besten (königlichen) Familien vor, dass der Nationalfeiertag auf einen Sonntag fällt. Pech gehabt, würde man bei uns arbeitsamen Preußen sagen. (Dieses Jahr ist ja sowieso alles voller "Pech gehabt"...) Aber im Unterschied zu anderen Königreichen kann man hier im besten aller Königreiche in diesem Fall an einem anderen Tag im Juni zu Hause bleiben. Glück gehabt.

Das Wetter meinte es auch richtig gut: Bereits die ganze vergangene Woche hatten wir wunderbar blau-gelbes Sommerwetter. Am Sonntag zogen daher ganze Heerscharen von leicht bekleideten Leuten in dem Slottsskogen, wo jedes Jahr am 6. Juni die Sinfoniker zu "Musik i det gröna" einladen. Das ist sehr beliebt bei allen - und so werden riesige Picknickkörbe und jede Menge anderes Equipment in den Park geschleppt oder gerollt. Die großen Hunde und die kleinen Mädchen haben blau-gelbe Schleifen im Haar, die Papis spendieren Softeis mit Streuseln und die Mamis verteilen mitgebrachte Speisen auf mitgebrachten Plastiktellern. Jeder nimmt auch brav seinen Müll wieder mit, und falls doch mal eine Pfandflasche oder -dose liegenbleibt, so sind stets dunkelhaarige Jungs zur Stelle, die mit großen IKEA-Taschen auf der Jagd nach solchem Leergut sind. Und freilich sind diese IKEA-Taschen auch blau-gelb.



Musik i det gröna


Idag berätter jag för mina tyska läsare hur man firar Nationaldagen i Göteborg. Om vädret tillåter är man alltså ute i Slottsskogen där Göteborgs symfoniker alltid håller till den 6 juni. I år hade vi tur och Gustavo Dudamel råkade vara här han också. Att detta inte var rena slumpen det kommer jag att avslöja om några dagar. ;-)


Mit Kind und Kegel.


Der kleine Gustavo Dudamel und sein großes Orchester.


Auf dem Rücken in der Sonne liegen und Musik hören.
Kann man seinen Nationalfeiertag besser feiern?



Hier wird die Nationalhymne geschmettert. In den zwei Strophen,
die man bei solchen Anlässen zu singen pflegt, kommt allerdings
das
Wort "Schweden" nicht ein einziges Mal vor.





1 Kommentar:

krakri hat gesagt…

Wir haben uns die Feierlichkeiten im Fernsehen angeschaut. Schön war es und Gustavo ist ja auch ein bisschen Ohren- und Augenweide. ;-)