Dienstag, 4. Mai 2010

Verführt!


Herr Möwe ist in vielerlei Hinsicht weitaus beherrschter als ich. Kaufe ich ihm eine Tafel dunkle Schokolade, so reicht sie fast zwei Wochen. (Ich kaufe extra dunkle, weil mir die nicht schmeckt...) Dann sind manchmal plötzlich die Schokokekse alle. Und ich muss beichten: Ich habe die restlichen alle auf einmal aufgegessen. Da lacht er. Alle auf einmal? Bist du schwanger? Sowas würde ihm nie einfallen.

Ha! Aber heute habe ich ihn endlich auch einmal erwischt! Ich hatte in meiner Eichhörnchen-Schusslichkeit in den Tiefen des Vorratsschrankes eine fast volle Tüte Dinkelmehl entdeckt, die ich wohl um die Weihnachtszeit dort versteckt haben musste. Auweia, das gute Mehl. Und so beschloss ich spontan, alles sofort zu Brot zu verbacken. Halbvolle Tüten Rosinen und Mandelscheibletten aus der Weihnachtsbäckerei sollten dabei auch gleich draufgehen. Gesagt, getan.

Fünf Minuten nachdem ich die Brote später aus dem Ofen gezogen hatte, höre ich es plötzlich in der Küche rumoren. Ich gehe dann sicherheitshalber immer nachsehen. Manchmal denke ich nämlich nicht daran, scharfe Messer oder andere gefährliche Sachen an ihren Platz zu räumen. Und was sehe ich da? Mein allzeit beherrschter Möwenmann sitzt mit einem dicken Kanten dampfenden Brotes und eben geschmolzener Butter drauf - und kaut voller Hingabe. Ich grinse hörbar: Aber davon kann man Bauchschmerzen kriegen! Das macht nichts, meint er. Frisch gebackenes Brot muss man genau so essen. Das habe ich schon als kleiner Junge so gemacht.





Herr Mås är i många avseenden mycket mera behärskad än jag. Köper jag en mörk chokladkaka åt honom (det gör jag, eftersom jag inte tycker om mörk choklad), då räcker den nästan i två veckor. Han äter bara en enda bit varje dag. Ibland är det plötsligt tomt i den stora burken där vi brukar förvara chokladkex. Jag åt upp resten på en gång, får jag bikta då. Va? Alla på en gång? Har du råkat i omständigheter? Han skrattar. Det skulle honom aldrig falla in.

Men idag, ha! Då lyckades jag ertappa honom också för en gångs skull. Äntligen! Ibland hittar jag liksom en glömsk ekorre mat i skafferiet som jag inte längre visste om att den fanns. En stor påse dinkelmjöl till exempel. Den måste jag ha gömt där vid jultiden. Och sedan glömt. Men nu ska jag baka bröd, bestämde jag mig genast, när jag hittade den i morse. Det goda mjölet får inte förkomma. Och så gjorde jag.

Bara fem minuter efter att jag hämtat de nybakade bröden ur ugnen då blir jag varse lite oväsen i köket. Jag borde se efter tänker jag, för ibland glömmer jag vassa knivar eller andra farliga saker på köksbordet. När jag kommer till köket sitter Måsen med en ångande brödbit med bara smält smör som pålägg. Han tuggar och är helt absorberad av den varma brödbiten. Man kan få ont i magen av detta, säger jag och ler hörbart. Jamen, precis så måste man äta det! Det gjorde jag ju redan som liten pojke när min mamma bakade bröd. Hm, vad gott det är!


Kommentare:

Vio hat gesagt…

Hey, Dein Möwenmann hat recht: das muss man so essen, da schmeckts doch gerade am besten (mit lecker gesalzener Butter)! :D
Sieht superlecker aus, da könnte man auch gerade mal reinbeißen!

Keri hat gesagt…

Ich glaube, es war Zufall, dass es so gut geworden ist. Weil das Mehl wegmusste. Wenn ich es dann mit Absicht versuche, wenn ihr z. B. zu Besuch kommt, dann wird es sicher steinhart oder klitschig... ;-)

(Und Butter ist hier für gewöhnlich gut gesalzen, wenn man nicht die ganz ohne Salz kauft.)

Max hat gesagt…

also Schokolade oder sonstiger Süßkram hält bei mir auch nie länger als vom Einkauf bis zu Hause *fg*

Aber frisch gebackenes Brot ist natürlich auch nicht zu verachten, warm und knusprig muss das sein und gesalzene Butter ist noch das i-Tüpfelchen.

Keri hat gesagt…

Hihi! Willkommen im Schoki-Club! ;-)

Hier isst man Marabou.

Wiebke hat gesagt…

Nee... Bauchschmerzen kriegt man davon nicht - das wurde immer nur deshalb erzählt, dass das ältere Brot vor dem ganz frischen noch gegessen wurden ;)

Liebe Grüße aus Rostock !
Wiebke