Mittwoch, 19. Mai 2010

Und plötzlich ist Sommer...


Gestern habe ich das Land mit der Gipsfuß-Hysterie verlassen und bin in das Land mit der Hochzeits-Hysterie zurückgekehrt. (Beides Dinge, die total an mir vorbeigehen...) Schon als ich aus dem Flugzeug kletterte, habe ich es gemerkt: Irgendwie tropisch hier. Heute zeigt das Thermometer 25 Grad im Schatten - und weiter nördlich ist es noch wärmer. Kein Mensch, außer mir, im Augenblick, hält sich in geschlossenen Räumen auf. Alle sind draußen.
Sie tanken Wärme und Sonne nach dem langen, kalten Winter. Und mein Sonnenkönig ist natürlich auch den ganzen Tag in seiner lustigen Badeanstalt. Morgen kriege ich übrigens zum ersten Mal Besuch aus Deutschland. Da freue ich mich drauf! :-)





När jag lämnade Berlin igår var det bara 10 grader varmt och det blåste obehagligt. Solen fanns inte. När jag lämnade planet på Landvetter flygplats igår då kändes det väldigt konstigt. Hade jag inte åkt norrut? Idag är det ännu varmare. Jag cyklade kortärmad och svettades ändå. Måsen syns inte till på hela dagen. Han är ute på badet förstås.



Gleich kommen sie alle aus den Schulen, den Kitas und von
der Arbeit. Dann wird es hier auf dem Hof sehr lebendig.


Kommentare:

waldviertelleben hat gesagt…

du hast es gut - sommer! bei uns ist noch immer winter. kalt, regen, nebel.
lg

Keri hat gesagt…

Letzten Samstag war es ganz absurd: 8 Grad in Berlin, 18 in Göteborg und 28 in Nordschweden. Verrückte Welt...

Ich schicke Wärme ins Waldviertel! :-)

Liebe Grüße
Keri