Dienstag, 13. Mai 2008

Die Suche nach dem Einklang

Meine Anderthalbmetergroßmutter und Einar aus Uppsala sind schuld daran, dass ich innerhalb der letzten zwei Tage - ganz gegen meine Gewohnheiten - gleich zweimal vor der Mattscheibe bzw. der Kinoleinwand gelandet bin. Meine Oma hatte eine aufgeschlagene Fernsehzeitschrift herumzuliegen, was ja an sich noch keinen Schlüsselreiz darstellt. Aber dann entdeckte ich die wilden Locken von Gustavo Dudamel - und ich fand mich in der Nacht von Sonntag zu Montag in Tonis Jungszimmer wieder, vor unserem alten Grundig-Fernsehapparat. Ach ja, dachte ich und seufzte, vernünftige Filme kommen zu ziemlich schrägen Zeiten...




Auch der andere Film hatte mit einem Lockenkopf und einem berühmten Orchester zu tun. Ich hatte in Einars Blog seine Eindrücke von den beiden Philharmoniker-Konzerten gelesen. Eines war in Berlin, das andere nur wenige Tage später in Stockholm. (Ich glaube, so oft habe ich die Berliner Philharmoniker in den letzten fünf Jahren nicht gesehen... Jedenfalls nicht mit Simon Rattle am Pult.) Na, jedenfalls erzählte ich Einar - um sein Bild ein bisschen abzurunden - von Rhythm is it!, einem der nun schon traditionell gewordenen Education-Projekte der Philharmoniker, das 2003 durchgeführt und auch in einem äußerst erfolgreichen Film dokumentiert wurde. Auf der Webseite des Orchesters stieß ich dann auf einen neuen Film vom gleichen Regisseur. Und den habe ich mir gestern nachmittag angeguckt - als einziger Zuschauer im Filmtheater am Friedrichshain. Ach ja, dachte ich und seufzte, wahrscheinlich werden solche Filme bald nur noch auf Filmfestivals zu sehen sein...


Thomas Grube begleitete die Philharmoniker nach Asien
Absolut sehenswert!!! (
www.triptoasia.de)


Det blev två filmer den här storhelgen som hade med musik att göra - utmärkta filmer om utmärkta orkestrar och utmärkta dirigenter. Filmen Die Macht der Musik som jag såg ensam i söndagsnatt i Tonis ungdomskammare handlade om Simón Bolívar Youth Orchestra of Venezuela som står ju som sagt på min tre önskemåls topplista. Filmen ställar frågan "Kan musik förbättra livet?" - och svarar utan att tvivla med ett stort JA.


Edicson Ruiz tauchte gleich in beiden Filmen auf, die ich sah.
Er kommt aus Caracas und wurde mit 18 Berliner Philharmoniker.

Edison Ruiz dykte upp i de båda filmerna jag såg. Han kommer från
Caracas och blev medlem hos philharmonikerna när han var 18 år.


Den andra filmen såg jag på bio - också ensam. Tänk, ingen utöver mig ville se den! Men den var så gripande och så väldigt intressant! Samma regissör som redan var med på Simon Rattles och Royston Maldooms projekt Rhythm is it! hade producerat en ny dokumentär: Berlinphilharmonikerna
under en Asienresa - samt deras tankar, förhoppningar, traditioner, rädslor. På inget annat yrke jobbar man nog så ensam, så egocentrisk, men samtidigt så djupt inbunden i en grupp ändå - och allt detta på ett så väldigt hög nivå. Jobbet är både mycket krävande och givande. Och att syssla på det sättet med musik "... is an unkickable drug", sa Simon Rattle till sist. "And I'm happy to be a junkie till the end of my days!"


"Ich gehe an Orte, wo es Probleme gibt, und tanze."
Rhythm is it! - ein einmaliges Projekt und ein einmaliger Film!

Kommentare:

Einar J hat gesagt…

Jag hoppas verkligen få se de där filmerna någon gång.
Menar du att du var alldeles ensam i biosalongen?

Keri hat gesagt…

Just det! Alldeles ensam i biosalongen. Det kändes nog lite konstigt, men jag blev ju glad att filmen spelades överhuvudtaget. Vädret var så fint den där eftermiddagen och alla andra var hellre ute kanske...

När filmen om filharmonikerna kommer ut på skivan ska jag skaffa/låna den och göra en kopia åt dig! :-)

Einar J hat gesagt…

Å tack!
Alldeles för snällt, men jag ser verkligen fram emot det!

Keri hat gesagt…

Jag hoppas det tar inte så länge att skivan kommer ut. Annars glömmer jag det... ;-)