Mittwoch, 23. April 2008

Luisenau 1971

Inzwischen haben umfangreiche Nachforschungen, die bis weit in das 18. Jahrhundert zurückgingen, ergeben, dass wir damals nicht nach Brodowin, sondern nach Luisenau gefahren sind. Luisenau ist ein Hof in der Uckermark. Das fühlt sich merkwürdig an. Aber es stimmt.


* * *


Gestern hatte ich eine Nachricht bei StayFriends. Ich kriege dort öfter mal Nachrichten, doch sie sind alle von Schulfreunden aus späteren Schuljahren oder von Freunden aus meiner Lehrzeit. Gestern schrieb mir das erste Mal jemand aus meiner Schwedter Schulzeit. In Schwedt wurde ich eingeschult - und ich verbrachte dort meine ersten drei Schuljahre, bis wir im Herbst 1973 nach Frankfurt/Oder zogen.


Nun habe ich ein paar alte Fotos aus dieser Zeit herausgesucht. Im Sommer nach der ersten Klasse machten wir unsere erste Klassenfahrt. Wir wohnten auf einem alten Bauerhof in Brodowin in der Nähe des Parsteiner Sees. Ich erinnere mich an wunderbare Tage. Alles fand draußen statt, sogar der Mittagsschlaf. Aber nun bin ich gespannt, wen wir auf den Fotos alles identifizieren können. Schön, dass du mir geschrieben hast, liebe Gabi! :-)


Vorn in der Mitte sitzt die Dackel-Marion, und der weißblonde
Junge in der dritten Reihe in der Mitte ist Jörg Wollert.
Die Pferde-Katrin sitzte links in der ersten Reihe neben
dem Fratzenmacher. Aber wo steckst du?
(Wenn man auf die Bilder draufklickt, werden sie größer!)

Du bist also das Mädchen unter dem Fahnenhalter.
Ja, Gabi, jetzt erinnere ich mich wieder!


Vår första klassresa

Igår hade jag ett trevligt och överraskande meddelande i min inkorg på StayFriends. En flicka hade hört av sig som jag gick i skolan med från första till tredje klass när vi bodde i Schwedt/Oder. Av denna anledning letade jag efter några bilder som tagits på den tiden. Jag visste att jag hade ett par fina och till sist lyckades jag att få fram dem.

På sommaren efter första klass hade vi vår första klassresa. Vi åkte till en gammal bondgård i Brodowin i närheten av Parsteiner See. Jag minns att det var underbara dagar, för allt vi gjorde kunde vi göra ute: äta, leka, sova... Men nu är jag nyfiken hur många av de pojkarna och flickorna vi kan identifiera tillsammans.


Ganz links mit der Lederhose, das ist Olaf, oder?
Und der Lange dahinter, war das nicht Thomas?
In den Sohn von unserer Klassenlehrerin, Hartmut
Schuster, war ich übrigens ein bisschen verliebt.
Er konnte so prima Münchhausen-Geschichten
erzählen. Und er hat mir sein Hemd geschenkt. ;-)


Der Junge mit dem Ball ist Olaf Rüffer, nicht wahr?

Er hat mir gemailt, der Junge mit dem Ball! Und er meint:
Vorn das ist Lutz Theile und hinter mir Rüdiger Jähnichen. Den
Jungen, der steht, den kann er allerdings nicht identifizieren.


Hier machen wir eine Dampferfahrt.


Und hier hatten wir Besuch von einem Volkspolizisten.


Das ist märkischer Sand.


Frühsport!

Mittagsschlaf...


Kommentare:

Eithne hat gesagt…

Freunde meiner Eltern haben in Brodowin die Pfarrstelle.... ich bin da konfirmiert worden - lang ist's her, irgendwie.....

Keri hat gesagt…

Weißt du zufällig, ob es diesen Hof da noch gibt? Hm, na ja, viel sieht man ja nicht von den Gebäuden auf den Fotos.

Und du bist in Brodowin konfirmiert worden? Aber sooo lang ist das doch noch nicht her. Doch ich weiß schon, wie du's meinst. Die Jugendweihe meiner Tochter ist ja inzwischen auch irgendwie lange her...

Eine Zeitlang habe ich mir übrigens die Bio-Kiste aus Brodowin liefern lassen. Ich fühle mich ja doch irgendwie sehr verbunden mit dieser Gegend da.

Sonnige Grüße nach Rostock!!! :-)

Eithne hat gesagt…

welcher hof ? also ich meine ihn auf den fotos wiedererkannt zu haben.... kann es sein,d ass der in der nähe des pfarrhauses ist ?

naja, brodowin ist halt ganz ind er nähe des ortes, in dem meine eltern wohnen....

Keri hat gesagt…

Tjaaa... Inzwischen hat mir der Baron Freiherr von Münchhausen geschrieben. Und er behauptet, unsere Klassenfahrt ging damals gar nicht nach Brodowin, sondern nach Luisenau.

Erst dachte ich: Na, typisch Münchhausen! Man muss ja nicht alles für bare Münze nehmen, was der Baron so erzählt. Aber dann guckte ich ein bisschen genauer hin - legte die alten Fotos neben die Webseite von dem Hof in Luisenau. Und, verdammt noch mal, ich muss ihm recht geben! Wir waren nicht in Brodowin, wir waren in Luisenau! Komisch. Dabei steckten die alten Bilder all die Jahre in einem Briefkuvert, auf dem "Brodowin 1971" geschrieben steht.

Aber sieht schön aus, der Hof heute! Ich glaube, da muss ich mal hin...

Anonym hat gesagt…

Hallo,

wir waren damals in Ringenwalde bei Joachimsthal/Templin - den Hof kann man mit etwas Fantasie mit Google Earth finden!

Anonym hat gesagt…

Ich war einer der Blondschöpfe auf den Fotos! Lange, lange nicht mehr gesehen - herzlichen Dank!

Keri hat gesagt…

Komisch, gerade gestern abend hatte ich die Fotos wieder in der Hand. Ich habe sie meinem Sohn gezeigt, dem sie vorkamen wie aus "einem Land vor unserer Zeit". Ja. Es ist verdammt lang her!

"Die Jungs auf dem Bild mit der Dampferfahrt gucken irgendwie schon so erwachsen", sagte er dann noch...