Mittwoch, 5. März 2008

Andreas Brantelid och vänner

Lyckligtvis finns det en knapp "Lyssna igen" på SRs webbsida. På det viset kunde jag lyssna på ett fint cello-programm igår kväll som egentligen sändes ju redan i måndags. Måsen hade lyssnat direkt och rekommenderat till mig, men jag var ju inte hemma då. Satte jag alltså igång datorn och lyssnade efter. Vill kanske någon vara med? Här är matsedeln:


Andreas Brantelid und Freunde

Auf der Webseite des Schwedischen Rundfunks gibt es einen Button, der heißt "Lyssna igen" - Hör's noch einmal! Ich bin ganz froh, dass es den gibt, denn so kann ich mir schöne Sendungen anhören, auch wenn ich sie eigentlich verpasst habe. So geschehen am Montag, als ich lieber dem Vorleser im Theater zuhörte. Aber die Möwe hatte mir das Konzert doch sehr ans Herz gelegt. Und nicht zu unrecht! Ein ganz junger Cellist, der sogar schon bei der Nobelpreisverleihung spielen durfte, hatte sich Freunde eingeladen: den Pianisten Bengt Forsberg zum Beispiel. Außerdem gab es ein wunderschönes Cello-lastiges Streichquintett von Schubert. Na, wer will, der kann ja selbst hören. Den Link zur Sendung findet man oben.


Andreas Brantelid ist Skandinaviens Cello-Wunderkind

Keine Kommentare: