Donnerstag, 21. Februar 2008

Eine Feder für Jonathan


Als meine Kinder klein waren, habe ich viel für sie gesungen. Nun, im mp3-Zeitalter, scheint das nicht mehr so einfach zu sein. Kati und Sascha tun sich schwer damit. "Aber wir lesen vor!" - berichtet mir der Papa. "Gestern nacht haben wir den Professor Unrat angefangen." Ich mache große Augen. "Na ja, so richtig begeistert war der Kleine wohl nicht. Aber nun haben wir das hier besorgt." Er zieht ein Buch aus dem Regal. "Es ist das erste Stück für unsere gemeinsame Bibliothek", sagt Kati mit einem besonderen Lächeln.

Eine Feder für Jonathan - oder:
Wie die Illustrationen entstanden



När mina barn var små har jag ofta sjungit för dem. Men nu under mp3-tiderna tycks det vara inte längre självklart. Kati och Sascha har svårt att göra detta. "Men vi läser högt!" - berättar pappan för mig. "I natt började vi med Professor Unrat." Jag tittar ganska förvånad på honom. "Na ja, Lillen blev nog inte speciellt förtjust i boken. Men nu har vi skaffat den här." Han plockar ut en bok ur hyllan. "Boken är den första i vårt gemensamma bibliotek", säger Kati med ett särskilt leende.


Das ist mein Lieblingsbild aus deiner
Serie letztens, Buchjo. Deins auch?

Kommentare:

Buchjo hat gesagt…

Ja!

:-)

Beim nächsten Besuch gibts ein Vorlesebuch!!

Keri hat gesagt…

Ein Vorlesebuch?

Aber das Möwenbuch ist doch wunderbar!

Buchjo hat gesagt…

Klar ist das Buch wunderschön.

Aber auch wenn Jakob erst mal nur die Melodie der Wörter hört, sollte es beim vorlesen wie beim vorsingen bis zum dritten-vierten Jahr immer um Geschichten mit einem Anfang und einem Ende gehen. Ich lese und singe anders wenn eine Sache /Geschichte dann richtig zu Ende geht. Hab eine andere Betonung, anderen Rhythmus ect..
Ich weiß nicht ob du mich da verstehst!?
Darum fänd ich es besser, kleine Lieder und Geschichten vorzutragen.
Ach da fällt mir ein, ich hab doch in meiner verstaubten Antiquariatsecke bestimmt noch ein Liederbuch!

krakri hat gesagt…

Oh, ein schönes Bild! :) Wie alt ist er jetzt?

Ich glaube, das Möwenbuch wird ihm sehr gefallen. Und vielleicht musst du als Mormor ganz einfach und viel singen! :)

Keri hat gesagt…

Lieber Buchjo, ich verstehe sehr gut, was du meinst. Geschichten mit einem Anfang und einem Ende... Ja, natürlich darf man nicht mittendrin aufhören. Nicht mal bei einem so winzigen Zuhörer. Auch wenn er den Inhalt noch nicht versteht, hat er das Recht auf einen schönen Schlussakkord.

Aber nun bin ich gespannt, was du dem jungen Team da ausgräbst! :-)

Keri hat gesagt…

Genau vier Wochen ist der Racker heute alt, Krakri. Und Omas ganzer Stolz.

Visst ska jag sjunga! På tyska och på svenska. Har redan skaffat "Barnens första bok" när jag var i Helsingfors. :-)

krakri hat gesagt…

Jag tror min mamma skulle också blir glad. Fast jag (vi!) ska väl vänta lite till med barn. Jag blir dock lite "sugen" när jag ser ditt gulliga barnbarn. :)

Det är en bra idé med svenska barnvisor. Känner du till "Barnkammarböckerna"? De är väldigt fina och då får man också cd:en med för att lära sig bättre.

Keri hat gesagt…

Barnkammarböckerna? Nej, de kände jag inte till. Oj, men det är ju ganska många! Och faktiskt alla med cd. Kul! Vet du, även min mås har ju redan ett litet barnbarn, nästan två år gammal. Lilla Ida, väldigt söt och nyfiken.

krakri hat gesagt…

Härligt! Då kan Ida och Jakob blir bra vänner och sjunger gemensamt. Min favoritsång är den om tomten och haren som har teckenstöd. Visste du att svenskarna också ha den "Sandmann-Lied" som heter "Titta, kom och titta" på svenska. Min pojkväns systerdotter Ida (5år) tyckte det var väldigt roligt när jag sjöng på tyska och hon på svenska. Sången är nämligen hennes favorit god-natt-visa.

Keri hat gesagt…

Nej, det med "Titta, kom och titta" det visste inte jag. Visste bara att vår östtyske Sandmännchen heter Jon Blund i Norge. Och att alla Disney-figurer som Donald Duck osv har väldigt konstiga svenska namn. ;-)

krakri hat gesagt…

Här hittar du hela texten. Melodin är ju känd! :)

Åh ja, Kalle och Musse Pigg osv. Skumma svenskar! ;)

eadha hat gesagt…

also erstmal: schönes foto :)

ich glaube, ich werde, sollte ich irgendwann mal kinder haben, auch vorsingen, meine eltern haben das eigentlich immer mit uns 4ren gemacht, abends gesungen... vorlesen war eher großmutters sache, wenn wir mal da waren....

was ich definitiv vorlesen werde, ist - wenn das/die kind/er ein wenig älter sind, aber noch nicht selebr lesen können - der kleine hobbit von tolkien, den herrn der ringe dürfen sie sich dann selber zu gemüte führen.....



was sich ganz toll zum vorlesen amcht, sind die Pippi-Langstrumpf-Geschichten, weil jedes kapitel mehr oder weniger für sich abgeschlossen ist... oder emil/michel